Home Blog Fünf Gründe für Ausdauertraining

Fünf Gründe für Ausdauertraining

Fünf Gründe für Ausdauertraining

Ob Radfahren, Schwimmen oder Joggen – Ausdauertraining wirkt sich auf verschiedenen Ebenen positiv auf Körper und Geist aus. Nicht nur im Sport, sondern in vielen Lebensbereichen. Wer seine Fitness steigern und langfristig gesund bleiben will, sollte deshalb auf eine ausreichende Grundlagenausdauer achten. Hier fünf Vorteile, die das richtige Ausdauertraining bringt:

Herz- Kreislauf-System

Der Grund für einen regelmässig niedrigen Puls, ist das klassische Sportlerherz. Weil bei körperlicher Anstrengung das Herz häufiger schlägt und so mehr Blut in den Körper pumpt, werden Organe und Muskeln besser mit Sauerstoff versorgt. Im Resultat sind Kreislauf und Blutdruck tendenziell stabiler, was die verschiedensten gesundheitlichen Vorteile mit sich bringt.

Immunsystem

Je besser das Immunsystem, desto weniger macht es sich bemerkbar. Bei gewissen Menschen funktioniert die körpereigene Abwehr so gut, dass sie gar nie krank werden. Medizinisch erwiesen ist der Zusammenhang zwischen Mikrobiom, also den Bakterien im Darm, und dem Immunsystem. Auf das Mikrobiom wiederum hat Ausdauersport ebenso eine positive Wirkung. Zusätzlich zum Tee trinken und warm Einpacken kann sich Ausdauersport als präventive Gesundheitsförderung lohnen.

Verletzungsprophylaxe

Je mehr die Ausdauer trainiert wird, desto weniger schnell ermüdet der Körper. So kann die Leistung nach und nach mehr gesteigert werden. Zudem bleiben die Reflexe länger unbeeinträchtigt, was uns vor Verletzungen schützt. Wer körperlich länger fit ist, kann erhöhte Belastungen auffangen und bleibt bis zum Ende des Spiels fit

Wohlbefinden

Wer joggt, kennt das Gefühl: Nach dem Training fühlt man sich einfach gut.  Müde und erschöpft, aber auch glücklich, der ganze Körper fühlt sich gut an. Der Grund dafür sind die Gehirnbotenstoffe Serotonin, Noradrenalin und Dopamin, die beim Ausdauersport vermehrt ausgeschüttet werden. Ausdauersport macht somit nicht nur fit, sondern auch gute Laune, was wiederum verschiedenste Bereiche unseres Lebens positiv beeinflussen kann: vom allgemeinen Wohlbefinden über mentale Stärke im Sport bis hin zur Beziehung.

Erholung

Ein trainierter Körper kann schneller von Anspannung in einen Zustand der Entspannung wechseln. So werden Umfang und Geschwindigkeit der Erholung beschleunigt – und wir sind schneller wieder bereit für die nächste Trainingseinheit.  Ade, Muskelkater.

 

Egal, wann mit dem Ausdauertraining begonnen wird: positive Effekte auf Körper und Geist sind oftmals rasch spürbar. Je früher mit dem Ausdauertraining begonnen wird, desto fitter ist man später. Das lohnt sich, da die Ausdauer bis ins hohe Alter erhalten bleibt. Um Kraft, Schnelligkeit und Schnellkraft zu trainieren, verbindet man den Ausdauersport idealerweise mit einem zusätzlichen Krafttraining. Schau dazu am besten bei FitCube Fitness Academy vorbei und lass dich beraten. Wir freuen uns auf dich!

Weitere Artikel

Fit für die Hochzeit!

Jetzt erfahren, worauf es bei der Vorbereitung ankommt. Verletzungsprophylaxe und Leistungssteigerung sind nur einige Vorteile von einem sportartspezifischen, gezielten Krafttraining.

Parkplätze im Innenhof, Parkhaus Feldegg 100m