Home Blog Gleichgewicht und Koordination

Gleichgewicht und Koordination

Balance Boarden ist nicht bloss eine trendige und surfige Randsportart, sondern deckt verschiedenste Interessensgebiete ab und verspricht unzählige Trainingsvariationen.

Das Balance Boarden fällt in die Kategorie des propriozeptiven Trainings. Es handelt sich hierbei um die Zusammenarbeit aller Sinne des Körpers mit dem Gehirn. Für die Wahrnehmung des eigenen Körpers sind Sinneszellen der Haut (Tastsinn) und der Gleichgewichtsorgane (Gleichgewichtssinn) sowie die Propriozeptoren verantwortlich. Bei den Propriorezeptoren handelt es sich um Rezeptorzellen der Tiefensensibilität, welche sich in den Muskeln, Sehnen, Bänder und Gelenke befinden und die Informationen während des Balancierens an das Gehirn weiterleiten. 

Während Gleichgewichts- und Koordinationsübungen wird daher die Lage, Haltung und Position des Körpers an das Gehirn weitergegeben, woraufhin die entsprechenden Anpassungen an Körperposition und Haltung automatisch folgen.

Es ist ausserdem bewiesen, dass Patienten mit Beschwerden im Knie- oder Fussbereich durch propriozeptives Training das Risiko einer wiederholten Verletzung verringern. 

 
Jetzt mehr erfahren: https://www.mecosboards.ch/ 

PS: Folge MECOS BOARDS auf Instagram und profitiere von tollen Angeboten! 

Weitere Artikel

Fit für die Hochzeit!

Ob Radfahren, Schwimmen oder Joggen – Ausdauertraining wirkt sich auf verschiedenen Ebenen positiv auf Körper und Geist aus. Nicht nur im Sport, sondern in vielen Lebensbereichen. 

Jetzt erfahren, worauf es bei der Vorbereitung ankommt. Verletzungsprophylaxe und Leistungssteigerung sind nur einige Vorteile von einem sportartspezifischen, gezielten Krafttraining.

«Use it or lose it» – So einfach ist das mit der Muskulatur und der Kraft. Wer seine Kraft steigern, oder zumindest erhalten möchte, der muss regelmässig ein Training für seine Muskulatur absolvieren.  

Parkplätze im Innenhof, Parkhaus Feldegg 100m